1. Preis beim Best PRactice Award

17. Dezember 2018

22 Projekte sind heuer beim 28. BEST PRactice Award 2018 eingereicht worden. Unter dem Jury-Vorsitz von Bettina Gneisz-Al-Ani vergaben die Jurymitglieder (Marlene Auer – CR Manstein-Verlag, Dinko Fejzuli – Medianet, Martin Dechant – ikp Vorarlberg und Vorjahressieger, Christian Krpoun – PRVA Vorstandsmitglied, Andreas Rinofner – Leiter Pressestelle OMV und Julia Wippersberg – PRVA-Präsidentin) für das Projekt Lieblingsbrot der Bäckerei Schmidl den 1. Platz.

Die Jury würdigte vor allem, dass das Brot-Experiment für alle Beteiligten – vom Mitarbeiter bis zum Kunden relevant und nachhaltig ist. Vom Online-Voting über die Verkostung bis hin zur Präsentation beim Kruste & Krume Festival wurde Backkunst auf allen Kanälen erlebbar. Für Barbara Schmidl ist die Auszeichnung die Krönung für ein rundum erfolgreiches Projekt: „Wir sind unseren Kunden ein Stück näher gekommen und haben gleichzeitig ein Statement gesetzt, dass wir als echte Bäcker für unsere Kunden Lieblingsbrote backen möchten. Dass dieses Projekt jetzt auch ausgezeichnet wurde, freut mich besonders.“ Katharina Scheyerer-Janda, Inhaberin von Meinungsbild PR & Coaching und PR-Beraterin der Bäckerei Schmidl ergänzt: „Ich freue mich wahnsinnig über die Auszeichnung, weil es zeigt, dass eine gute Idee auch bei einem kleinen Budget zum Erfolg führt.“ Design und Online-Einbindung stammen von Dsign Krems, Daniela Holnsteiner.
Über Best PRactice Award 2018
Seit 2004 zeichnet der PRVA besonders innovative, kreative und hervorragende PR-Leistungen mit dem BEST PRactice Award aus. Der Preis würdigt Projekte, die zeigen, dass PR mehr ist als Pressearbeit und auf langfristigen strategischen Überlegungen beruht, klar definierte Ziele verfolgt und konkrete Dialoggruppen anspricht.
Bild v.l.n.r.: Barbara Schmidl (Bäckerei Schmidl) und Katharina Scheyerer-Janda (Meinungsbild PR & Coaching)
Link zur Presseaussendung des PRVA

Weitere Einträge








nach oben